MINETT TRAIL ROCKLINES TUTTI FRUTTI
arrow
quote quote

Weiterbildung für Lehrkräfte: Vegetation der Tagebaugebiete

Entwicklung und Renaturierung

© Marc Weis

Die Lebensraum- und Artenvielfalt der einstigen Tagebaugebiete der Minette – Eine Exkursion zum Themenschwerpunkt „Entwicklung und Renaturierung“. Die Exkursion greift ein insbesondere für in der Südregion lebende, lernende und lehrende Personen interessantes Thema auf. Es geht um den ehemals im Tagebau betriebenen Erzabbau, der die Landschaft tiefgreifend umgestaltete, und die nach seiner Aufgabe einsetzende Wiederbesiedlung der Tagebaugebiete durch Pflanzen und Tiere. Heute sind die einstigen Mondlandschaften wegen ihrer Lebensraum- und Artenvielfalt vielfach in nationale und internationale Schutzgebiete integriert. Wie entstanden die heutige Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Gebiete? Wie können sie erhalten werden?

Zielsetzung

Die Teilnehmer/-innen lernen die Vorteile des Anschauungsunterrichtes im Gelände kennen.

Die Teilnehmer/-innen sind nach der Exkursion in der Lage:

  • Potenziale von Draußen-Lernorten einzuschätzen
  • Eigene kleine Projekte zu planen und durchzuführen

Die Teilnehmer/-innen:

  • erlangen Grundlagenwissen zu Pflanzenbestimmung, Biotoptypenansprache, Biodiversität
  • erhalten am Beispiel der Haard Informationen zu den Tagebaugebieten, die auch auf Ausflügen in sonstige Tagebaugebiete der Minetteregion vermittelt werden können.

Die Exkursion möchte Lehrende dazu animieren, die behandelten Aspekte in den (Biologie-) Unterricht zu integrieren und vergleichbare Kurz- und Tagesausflüge für Klassen oder Arbeitsgruppen anzubieten.

© Marc Weis

Praktische Details:

Die Weiterbildung findet am Samstag, den 9. Juli zwischen 9.30 und 12.30 Uhr im Naturschutzgebiet Haard in Düdelingen statt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kreuzung der Rue Schortgen mir der Route de Kayl.

Jede Lehrpersoun kann sich hier anmelden.